Skylines – besuche die Schauplätze der Netflix-Produktion in Frankfurt

Frankfurt am Main ist mehr als nur der wohl bekannteste internationale Flughafen in Deutschland. Ein guter Vorgeschmack auf die Stadt der Banker, Investoren und Hochhäuser ist die Netflix-Serie „Skylines“. Wir bringen dich ab sofort per Express-Busverbindung in die Stadt, um die sich in der Serie alles dreht und verraten dir, welche Schauplätze der Serie du in der Metropole besuchen solltest. Außerdem warten noch mehr Inspirationen auf dich auf unserer Seite Städtereise nach Frankfurt.

Was du in der Finanzthriller-Serie „Bad Banks“ über die Frankfurter Börse lernen konntest, lernst du in „Skylines“ über Rapper, Hip-Hop und Record-Labels. Alle Klischees werden bedient: Luxusautos, muskulöse Typen, Drogen… Einige der Darsteller sind dabei nicht nur in der Serie bekannte Rapper: Unter anderem Celo, Abdi, Azad und Miss Platnum gaben sich die Ehre in der Produktion von Dennis Schanz mitzuspielen. Ein wenig unnützes Wissen am Rande: Es ist die erste in Frankfurt gedrehte Eigenproduktion des Streaming-Dienstes Netflix.

Geburtsstätte des deutschen Raps

Während die Serie „4Blocks“ in Berlin die Geschichte von Clans erzählt, zeigt „Skylines“ den Einfluss der Finanzbranche in der Metropole. Ein junger, aufstrebender Hip-Hop-Produzent namens Jinn wird vom Hip-Hop-Label Skylines entdeckt, aber eine Familientragödie holt ihn ein. Neben ihm gibt es da noch die überarbeitete Kommissarin und den Immobilienmakler, der sich mit den falschen Leuten einlässt. Jeder scheint eine kriminelle Seite im Schatten der Wolkenkratzer zu haben. Drohnenbilder von Häuserschluchten und die Skyline der Stadt im Dunkeln passen perfekt zu dieser Story und nehmen dich mit in die Halbwelten von Frankfurt.

Frankfurt ist nicht umsonst der ideale Ort für die Serie: Angeblich ist Frankfurt die Geburtsstätte des deutschen Raps und Heimat von Legenden wie Azad und Tone Nordmassiv. Auch Offenbach wird in „Skylines“ am Rande erwähnt: Offenbach ist für viele kaum mehr als der unbeliebte Bruder von Frankfurt, gleichzeitig aber die Heimat von Haftbefehl, einem der bekanntesten Deutschrapper, dem die Serie ihren Soundtrack verdankt.

Die wichtigsten Schauplätze

In 45 Drehtagen in Frankfurt und 21 weiteren in Berlin wurden alle Szenen aufgenommen. Leider wird es nach Mitteilung von Netflix keine Fortsetzung der ersten Staffel geben, aber wenn du die Serie genauso magst wie wir und gerade in Frankfurt bist, dann nimm dir die Zeit und schau dir die Schauplätze der Netflix-Produktion in Realität an. Hier die wichtigsten Orte:

  • Frankfurter Osthafen
  • Bahnhofsviertel
  • Westend
  • Tanzhaus West
  • Innenstadt

Wenn du noch mehr Deutschrap-Flair in Frankfurt erleben möchtest, geh abends feiern: Es gibt viele gute Hip-Hop-Veranstaltungen und Konzerte. In diesem Jahr werden unter anderem RIN, Azad und viele weitere in Frankfurt am Main spielen.

In diesem Sinne:

„Welcome to 06-06-9, cho, 06-06-9“ (Haftbefehl)