Tipps für deinen Besuch auf dem Oktoberfest

Dirndl. Lederhose. Bier. Drei Dinge, die auf einem Oktoberfest nicht fehlen dürfen. Dem größten Volksfest in der bayrischen Landeshauptstadt München, das viele Nachahmungen auf der ganzen Welt hat. Warst du schon mal auf der Wiesn? Wenn nicht, gibt es hier ein paar nützliche Infos für dich.

Ursprünglich war die Wiesn ein Pferderennen, dass zur Ehre der Hochzeit von König Ludwig I. und seiner Prinzessin Therese 1810 stattgefunden hat. Heute zieht das Oktoberfest jährlich rund sechs Millionen Besucher an. Die Meinungen teilen sich, aber egal was du denkst: Jeder sollte sich dieses Spektakel zumindest einmal im Leben anschauen. Wir geben dir ein paar Tipps, was es beim Wiesn-Besuch zu beachten gibt:

Anreise

Viele Wege führen nach München, aber unserer ist sicherlich der bequemste. Auch kurzfristig fährst du mit Pinkbus für 25 Euro aus Berlin oder Düsseldorf ohne Zwischenhaltestellen direkt zum ZOB. Mit dem Fernbus bist du auch besonders nachhaltig unterwegs und sparst sogar noch mehr CO2 als mit der Bahn ein. Hier erfährst du mehr zum Thema nachhaltiges Reisen.

Wenn du dann in München angekommen bist, steigst du am besten nicht an der Theresienwiese aus, sondern nutzt die alternative Haltestelle Schwanthaler Höhe. Von dort erreichst du über einen Nebeneingang das Gelände und kannst den Touristenmassen entkommen.

Unterkunft

Wie du dir denken kannst, sind die Hotels zu dieser Zeit sehr teuer. Wenn du ein Hotel buchen möchtest, solltest du dies so früh wie möglich tun. Alternativ findest du Unterkünfte bei Airbnb oder übers Couchsurfing. Letzteres ist sicherlich die günstigste Möglichkeit, um ein Dach über dem Kopf zu finden. Sei offen und mutig und erhalte so gleichzeitig noch den einen oder anderen Insider-Tipp.

Kleidung

Während andere Veranstaltungen oft zum Laufsteg für die neusten Fashion-Trends werden, ist traditionelle Trachtenkleidung bei diesem Fest ein Muss. Das bedeutet: Frauen ziehen Dirndl an und Männer Lederhosen. Als Mann solltest du passend zur Hose nicht das karierte Hemd, Hosenträger und Trachtensocken vergessen. Als Frau gehören zum Dirndl noch eine passende Schürze und Bluse.

Oftmals wird im Zusammenhang mit dem Dirndl über den Mythos der Dirndl-Schleife gesprochen. Tatsächlich verrät die Position der Schleife den Beziehungsstatus der Frau:

  • Rechte Schleife: in festen Händen
  • Linke Schleife: Single
  • Mittige Schleife: offener Beziehungsstatus oder Jungfrau
  • Hintere Schleife: Kellnerin oder Witwe

Neben der Kleidung solltest du auch über die Schuhwahl nachdenken. Egal ob Mann oder Frau: Ein bequemer Schuh hilft dir möglichst viel von deinem Wiesn-Erlebnis zu haben. High Heels mögen vielleicht besser zu deinem Outfit passen, aber können dir schnell den Abend vermiesen.

Noch ein Tipp am Rande: Da Trachten-Kleidung oftmals sehr teuer ist, kannst du dir überlegen, das passende Dirndl oder die Lederhosen zu leihen. Dies ist ein Service, den immer mehr Geschäfte anbieten und das nicht nur in München.

Weitere nützliche Tipps

  • Das Oktoberfest ist kein günstiges Vergnügen. Nimm daher genügend Bargeld mit zum Gelände des Oktoberfestes, um nicht Teil der endlosen Geldautomaten-Schlangen zu werden. Ein Maß Bier kostet je nach Zelt um die 11 Euro.
  • Auch wenn Taschen mit viel Platz oft praktisch erscheinen, wollen wir dich vor diesem Fehler bei der Wiesn bewahren. Alle größeren Taschen, die die Maße 20x15x10 cm überschreiten, müssen draußen bleiben. Am Eingang des Oktoberfestes finden Kontrollen statt.
  • Zwischen 1:30 Uhr nachts und 9 Uhr morgens bleibt die Wiesn geschlossen. Wer danach weiterziehen möchte, sollte sich vorab informieren, wo die nächste After-Party stattfindet.

Wir hoffen, dass unsere Tipps dir ein wenig weiterhelfen konnten und wünschen dir eine unvergessliche Zeit auf dem Oktoberfest. O’zapft is!